Mona Gabriel: Unsichtbare Optimierer, pedantische Nörgler, Text-Hebammen – was Lektor*innen für Ihren Text leisten können

Referentin: Mona Gabriel, freie Lektorin und Mitglied im Lektorenverbund Textwache

1. & 2. Tischgespräche-Runde (10:30-12:00 Uhr)

Ein gutes Lektorat kitzelt das Beste aus Ihrem Text heraus. Aber was ist das überhaupt  – ein gutes Lektorat? Welche Leistungen kann man von Lektor*innen erwarten? Immer mehr Lektor*innen bieten Selfpublishern neben dem klassischen Lektorat auch Autoren-Coaching, Überarbeitung von Exposés, Buchsatz  oder Unterstützung bei der Vermarktung an.

In dieser Gesprächsrunde soll es darum gehen, wann und wie genau Lektor*innen Sie in Ihrem Schreibprozess und bis hin zur Veröffentlichung unterstützen können.  Sie erfahren mehr über die Arbeitsweise von Lektor*innen und Hinweise, was auf dem Weg zum perfekten Match zwischen Autor und Lektor*in zu beachten ist. Denn im besten Fall finden Sie in „Ihrem“ Lektor einen tatkräftigen Mitdenker und Unterstützer Ihrer Ideen, der Sie über ein ganzes Autorenleben begleitet…

Mona Gabriel wurde 1968 in Endicott, N.Y., USA geboren. Nach dem Studium der Werbewirtschaft an der Hochschule der Medien in Stuttgart arbeitete sie zunächst im Internationalen Marketing eines großen Verlagshauses. Seit 1996 ist sie als freie Lektorin und Redakteurin tätig. In den letzten 25 Jahren hat sie unzählige Manuskripte für Verlage und Self-Publisher begutachtet, bearbeitet und ihnen den letzten Schliff gegeben. Mona Gabriel ist Mitbegründerin der Textwache Leipzig (www.textwache.de).

 

Foto (c) privat

> zur Programm-Übersicht <